Punkteteilung im zweiten Heimspiel

17.11.2018

Das war erneut knapp! Im gestrigen Spiel gegen die SG Neukölln konnten die Männer um Trainer Frank Lerner zumindest einen Punkt einfahren.
Im ersten Viertel musste Tomislav Bujas im Tor der 98'er nach dem ersten Angriff der Gäste hinter sich greifen und die Stadionsprecherin im Duisburger Schwimmstadion das 0:1 der Gäste verkünden.
Davon unbeeindruckt konnte unser Neuzugang Veljko Stanimirovic nach einem schönen Überzahlspiel ausgleichen und das junge Team der 98'er war im Spiel.
Kurz vor Ende des 1. Spielabschnitts nutzten die Berlin ebenfalls ein Überzahlspiel und konnten mit 1:2 in Führung gehen.

Daraufhin folgte die erste Pause, welche dem anschließenden zweiten Viertel keinen neuen Schwung gab. Das zweite Viertel völlig ohne Torgewinn - trotz mehrfacher Überzahlsituationen auf beiden Seiten. Dieses torfreie Viertel ist mit Sicherheit auch den beiden Torhütern geschuldet, welche auf beiden Seiten eine gute Figur machten und ihre Abwehrrheihen souverän dirigierten.

Im Dritten Viertel konnte sich ein weiterer Neuzugang in Duisburg auszeichnen und gleich zwei Mal erfolgreich abschließen. Istvan "Kepi" Keresztes, welcher zu dieser Saison vom benachbarten SV Krefeld 72 den Weg nach Duisburg gefunden hatte, gewann dieses dritte Viertel quasi alleine und somit ging es mit 3:2 in die letzte Pause.

Einen guten Start in den letzten Spielabschnitt konnten die Neuköllner verbuchen und schnell durch den 46jährigen Thomas Schertwitis - eine Legende im deutschen Wasserball - ausgleichen.
Nach 5 torlosen Minuten konnte die SG Neukölln dann allerdings sogar sogar mit 4:5 in Führung gehen.
Im darauffolgenden Angriff konnte Veljko Stanimirovic mit seinem 2. Tor in diesem Spiel zum 5:5 ausgleichen, welches auch das Endergebnis in diesem hart umkämpften Spiel darstellte.

Michael Werner nach dem Spiel: "Wir waren in diesem Spiel eigentlich kein Favorit, haben uns aber trotzdem sehr gut verkauft und unterm Strich ist dieser eine Punkt vielleicht sogar etwas zu wenig. Obwohl  bei uns noch ein paar Spieler fehlen, konnten wir ein gutes Spiel zeigen und uns wenigstens mit dem ersten Punkt belohnen. Zwar sind wir gerade im Überzahlspiel noch nicht so gut eingespielt, wie wir es zu diesem Zeitpunkt gerne wären, aber nichtsdestotrotz sind wir auf einem guten Weg und die Abstimmung wird von Spiel zu Spiel besser! Des Weiteren müssen wir uns ganz besonders bei den Handballern der GSG Duisburg bedanken, welche uns lautstark unterstützt und auch in manchen Situation nach vorne gepeitscht haben!"

Spieler des Spiels wurde unser Istvan Keresztes, welcher über seine beiden Tore hinaus auch als Passgeber und Verteidiger eine sehr gute Leistung zeigte.

DSV98 : SG Neukölln
5 : 5 (1:2, 0:0, 2:0, 2:3)

Aufstellung der 98er (Tore in Klammern) Endstand: 5:5
1 Tomislav Bujas
2 Max Schöpp
3 Frederic Schüring (1)
4 Istvan Keresztes (2)
5 Florian Groman
6 Veljko Stanimirovic (2)
7 Mika van Anhold
8 Nils Elsenpeter
9 Michael Werner
10 Lovro Rocevic
11 Ulf Ranta
12 Gabriel Dostlebe
13 Philipp Kalberg
Trainer: Frank Lerner
Mannschaftsbegleiter: Marek Debski



DSV98 will gegen Neukölln erste Punkte einfahren

Am Samstag, 17.11.2018 um 18:00 Uhr trifft der DSV98 im heimischen Schwimmstadion auf die SG Neukölln. Der Berliner Traditionsclub rangiert nach zwei Spielen auf dem sechsten Tabellenplatz, musste sich dem ASCD deutlich geschlagen geben (8:16) und konnten gegen den SSV Esslingen ein Unentschieden (8:8) erkämpfen.

Die Männer um Frank Lerner möchten nun die ersten Punkte einfahren und dabei kommt dem Trainer sehr gelegen, dass der Langzeitverletzte Jan Obschernikat wieder ins Training einsteigen konnte und sich unter der Woche für den Einsatz am Samstag empfehlen will. Auch Nils Elsenpeter ist seit einigen Trainingseinheiten wieder an Board.

Der DSV98 wird seine Bestbesetzung benötigen, um den favorisierten Neuköllnern vielleicht das Leben etwas schwerer machen zu können. 

Mit Thomas Schertwitis kehrte auf Seiten der Berliner der bisherige Trainer in seine Centerrolle zurück. Der 46jährige konnte in 272 Spielen für die Nationalmannschaft seine Ausnahmequalitäten unter Beweis stellen. Neuzugang Maxi Sturz (bisher bereits 6 Treffer aus 2 Spielen) wird bei den Neuköllnern hoch gehandelt und auch für die Berliner Torleute findet man nur lobende Worte in der Pressemeldung der SG:

„Maxi Sturz ist die eierlegende Wollmilchsau und unglaublich wertvoll für die Mannschaft. Schwerpunktmäßig wird er mit Thomas Schertwitis zusammen die Centerposition ausfüllen. Er kann aber auch Centerverteidigung spielen, schwimmt unheimlich schnell, ist sehr ausdauernd und hat einen guten Schuss“, freut sich Coach Florinel Chiru.

„Mit Florian Thom und Finn Dörries verfügen wir nun über zwei der besten Keeper der Liga“ so Thomas Schertwitis. 

Selbstverständlich setzt der DSV98 im heimischen Duell auf eigene Qualitäten und sieht wenig Grund für allzu großen Respekt. „Die knappe Auftaktniederlage gegen den SSV Esslingen (8:9) und der Punktverlust in Potsdam (8:15) waren ärgerlich aber wir haben schon zeigen können, dass wir über weite Strecken auch mithalten konnten. Natürlich möchten wir jetzt auch Zählbares einfahren. Dazu ist allerdings unsere Bestbesetzung notwendig und die volle Konzentration über die gesamte Spielzeit. Jeder einzelne von uns wird sein Potenzial voll abrufen müssen. Wenn das gelingt, stehen unsere Chancen auch gegen die favorisierten Berliner gar nicht so schlecht.“ So Philipp Kalberg.

Trainer Frank Lerner nutze die spielfreie Zeit hauptsächlich, um an der internen Abstimmung zu feilen: „Wir sind immer noch dabei, uns mit den vielen Neuzugängen einzuspielen. Dazu waren die Trainingsspiele sehr wichtig, die wir in den vergangenen Tagen absolviert haben. Leider fehlten dabei allerdings krankheitsbedingt einige Stammspieler, sodass wir leider immer noch nicht optimal eingespielt sind. Zudem mangelt es unseren jüngeren Spielern noch etwas an Erfahrung. Wenn unsere Führungsspieler einen guten Tag erwischen, dann sollten aber durchaus auch zwei Punkte drin sein.“

Der DSV98 hofft auf zahlreiche und lautstarke Unterstützung am Beckenrand. 

Kommt bitte vorbei uns feuert uns an!

Es erwartet euch ab 17:15 Uhr wieder eine kleine Tombola, sowie leckeres Catering mit Snacks und Getränken.

Auf der Vereinsanlage findet außerdem ab 17:00 Uhr der Glühweinabend statt! Mit Kakao, Kinderpunch, Glühwein und Kartoffelpuffern stimmen wir uns auf die kalte Vorweihnachtszeit ein.

Bringt Freunde und Bekannte mit – der Eintritt ist frei.

https://www.facebook.com/events/330178051050826/

18:00 Uhr – DSV98 : SG Neukölln

Ab 17:00 Uhr – Glühweinabend beim DSV98 (Vereinsanlage)

Das war knapp

20.10.2018

In einem Spiel auf Augenhöhe hatte der DSV98 am Ende das Nachsehen. 

Den ersten Treffer der Saison 2018/19 markierte am gestrigen Samstag im heimischen Schwimmstadion gegen den SSV Esslingen unser Neuzugang Istvan – Kepi – Keresztes, der im weiteren Verlauf durch viele schöne Aktionen den ersten Auftritt für den DSV98 unterstrich. Besonders überzeugen konnte allerdings auch Neuzugang Lovro Roncevic, der sich mit gleich 4 Treffern in die Torschützenliste eintrug.

Am Ende reichte das allerdings ganz knapp nicht aus, um den erfahrenen Schwaben genug Paroli bieten zu können.

In der Hälfte des letzten Spielabschnittes lagen die 98’er dabei sogar noch mit 8:7 in Führung, mussten allerdings feststellen, dass einige individuelle Fehler und manchmal auch etwas Pech dazu führten, dass man den Gästen die Möglichkeit zum Ausgleich und knapp drei Minuten vor Schluss zum 9:8 Siegtor bot.

In Ermangelung den beiden erneut verletzten Routiniers Nils Elsenpeter und Ex-Nationalspieler Jan Obschernikat hatten einige der jüngeren Spieler gute Ansätze zeigen können, aber natürlich fehlt an der ein oder anderen Stelle auch noch die Konzentration oder Durchsetzungskraft, die für die A-Gruppen Gegner nötig gewesen wäre.

Für den Einstieg war das eine spannende und gelungene Partie gegen eine bestens aufgelegte Gastmannschaft. An den individuellen Fehlern wird nun weiter gearbeitet und so hoffen wir darauf, uns im Saisonverlauf weiter steigern zu können - dann hoffentlich auch bald wieder in Bestbesetzung.

Vielen Dank an die zahlreichen Zuschauer, die den Weg ins Duisburger Schwimmstadion fanden und für eure lautstarke Unterstützung! 

DSV98 : SSV Esslingen – 8:9

Viertelergebnisse: 2:3, 2:1, 3:2, 1:3

Aufstellung (Tore in Klammern): Tomislav Bujas – Max Schöpp, Frederic Schüring, Istvan Keresztes (1), Florian Gromann, Veljko Stanimirovic, Mihael Petrov, Mika van Anholt, Michael Werner (1), Lovro Roncevic (4), Ulf C. Ranta, Gabriel Dostlebe, Philipp Kalberg (2)

Trainer: Frank Lerner

Betreuer: Marius Glasmacher

Mannschaftsbegleiter: Joe Zimmermann

Spieler des Tages: Philipp Kalberg

Fotos: Uwe Stegemann

DSV98 startet mit Dietmar Schacht in die Saison

vlnr: Ivan Vojkovic, Frederic Schüring, Dietmar Schacht, Robert Lünsmann, Ulf Ranta, Jan Obschernikat, Susanne Becker



Dietmar Schacht, ehemaliger Duisburger Trainer und langjähriger Fußballprofi, unter anderem beim MSV Duisburg und Schalke 04,  kooperiert mit dem DSV98 in der Wasserball-Bundesliga.

Zum einen wird „Didis Original Berliner Currywurst“ demnächst bei den Heimspielen des Duisburger Traditionsclubs in der ProA der Deutschen Wasserball Liga das kulinarische Angebot erweitern, zum anderen hat sich der Ex-Profi vorgenommen, seine Fähigkeiten auch im sportlichen Bereich einbringen zu wollen.

Wie so häufig ist die Idee auf unserer Clubhaus-Terrasse entstanden. Dietmar Schacht, häufiger Gast im „Ivans“, machte die ersten Begegnungen mit den Wasserballern und Vereinsverantwortlichen und war schnell angetan vom ehrenamtlichen Engagement im DSV98.
„Ich war an einigen Stationen meiner Laufbahn gleichzeitig Trainer und Sportlicher Leiter. Vielleicht kann ich einige neue Impulse setzen und die Vereinsarbeit ehrenamtlich unterstützen. Oft hilft es, wenn man auch neue Sichtweisen aus anderen Sportarten einbringen kann.“ So der ehemalige Profispieler und Fußball-Lehrer.

Didi grillt auch selber
Bei unseren Heimspielen gibt es „Didis Original Berliner Currywurst“ neben mehrfach ausgezeichneten  hausgemachten Frikadellen und Bratwürsten nun auch für die Fans. Dabei lädt Didi zum lockeren Plausch am Imbisswagen unmittelbar vor dem Schwimmstadion - und ab Mai auch auf der Vereinsanlage.
Eine willkommene Gelegenheit, sich auch im Anschluss an das Spiel noch einmal vor dem Stadion zu treffen. Dann dürfen sicherlich auch die Bundesligaspieler eine der köstlichen Würste verzehren, um die sie im Vorfeld im Wasser noch hart gekämpft haben.

„Klasse, dass wir unser Catering-Angebot noch einmal erweitern konnten“ freut sich  Susanne Becker, die Sportliche Leiterin der 98’er. „Mein herzlicher Dank geht in diesem Zusammenhang auch an den Badbetreiber DuisburgSport, der uns die Angebotserweiterung am Schwimmstadion genehmigt hat. Besonders erfreulich finde ich es immer, wenn erfahrene und hochklassige Sportler sich für den Wasserballsport engagieren. Davon können wir nur profitieren.“

Los geht es für den DSV98 am 20.10.2018 beim Heimspiel im Duisburger Schwimmstadion gegen den SSV Esslingen – dann natürlich mit Didi und der Currywurst.

Fotos von Uwe Wolf
www.wolf-fotografie.com


Udo und David Greine


Zwei „Rohdiamanten“ sichtete Trainer Frank Lerner in Zusammenarbeit mit dem neuen Jugendkoordinator Christian Vollmert im Duisburger Umfeld.

Mit David und Udo Greine von der Wasserball SG Vest fanden zwei 16jährige Talente den Weg an die Wedau. Die beiden Zwillinge sind 1.95m groß und verfügen über ausgezeichnete körperliche Voraussetzungen, große Auffassungsgabe und hohe Leistungsbereitschaft. Sie sollen in den kommenden Monaten sanft in das Bundesligateam integriert werden, ebenso wie die Jugendspieler Fynn Gerstung, Ben Retzlaff, Lewis Miedtank, Niels Poth und Alexandros Chatziliadis aus unserer U18, die wir im Rahmen des Vorbereitungsspiels am Samstag 15.09. gegen Schuurman BZC (16:00 Uhr) auch persönlich vorstellen.

Die jungen Spieler werden uns in der U18 Runde des Schwimmverband NRW e.V. ebenso verstärken, wie in unserer 2. Mannschaft, die mit großen Ambitionen in der 2. Wasserball Liga an den Start geht.

Es gibt also neben dem Training für die Deutsche Wasserball Liga viele Möglichkeiten die individuellen Fähigkeiten weiter zu entwickeln und Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln.

Bei der Wasserball SG Vest möchten wir uns für die Empfehlung ausdrücklich bedanken! Es ist schön zu erleben, dass Spieler durch ihre Trainer oder Betreuer vertrauensvoll an uns verwiesen werden. Dafür möchten wir mit bestmöglicher Ausbildung der beiden Schützlinge belohnen, die sich vorgenommen haben, den Kontakt zum Heimatverein sportlich und persönlich aufrecht zu erhalten.
Ihr seid immer herzlich zu unseren Bundesligaspielen eingeladen und natürlich ganz besonders wenn einer eurer Jungs hoffentlich beim ersten Einsatz glänzen kann.

Udo Alexander und David Maximilian Greine
geboren 11.06.2002 in Datteln
Staatsangehörigkeit: GER
Frühere Vereine: Wasserball SG Vest


Lovro Roncevic

Auf der Suche nach einem Centerverteidiger sind die 98’er fündig geworden. Vom ostdeutschen Zweitligisten SV Zwickau 1904 wechselt Torjäger Lovro Roncevic
an die Wedau.

Der 23jährige, im belgischen Tournai geborene, Kroate überzeugte nicht nur sportlich. In der Saison 2017/2018 für den SV Zwickau im Einsatz, lieferte er in 17 Spielen 59 Treffer und auch beim Testtraining in Duisburg konnte Lovro den Eindruck bestätigen. In der Centerverteidigung hatte er es mit dem bestens aufgelegten Ben Boffen zu tun bekommen.
Derzeit bereitet sich Lovro beim heimischen Club auf die DWL-Saison in der ProA vor.
„Ich habe natürlich noch Trainingsrückstand. In der zweiten Liga haben wir nicht so konzentriert arbeiten können, wie bei den Bundesligisten. Daher wollte ich unbedingt die Chance nutzen, mit VK Solaris in die Vorbereitungseinheiten zu starten, denn in Kroatien beginnt dies bereits deutlich früher. Zwei Einheiten werden pro Tag absolviert und zusätzlich spiele ich die kroatische Sommerliga mit VK Brodograditelj. Wenn ich dann Anfang September nach Duisburg komme, wird das für mich ein großer Vorteil sein. Kraft und Kondition kann ich mir wieder erarbeiten und bis zum Saisonbeginn werde ich topfit sein. Technisch freue ich mich sehr darauf mit den 98’ern zusammen zu trainieren und zu spielen und mich dabei in der Deutschen Wasserball Liga einzubringen.“

Trainer Frank Lerner schätzt die nun fast kroatische Abwehr um Torhüter Tomislav Bujas vielversprechend ein: „Tomo und Lovro werden sich sportlich gut ergänzen.  Das ist besonders in der Absprache während der Verteidigungsarbeit sehr wichtig. Menschlich habe ich schnell einen Draht zu Lovro gefunden als er uns vor ein paar Wochen besucht und mit uns trainiert hat. Er passt klasse in unser Team.“

„Ich bin sehr froh darüber, dass wir Lovro für uns begeistern konnten und danke dafür besonders den Freunden und Kooperations-Partnern, die uns bei der Suche nach einem geeigneten Arbeitsplatz und einer Wohnung behilflich waren.“ So die sportliche Leiterin Susanne Becker

Ganz abgeschlossen ist die Kaderplanung der 98’er noch nicht. Bis Ende August werden noch einige Spieler aus der eignen Jugend die Chance erhalten, sich für das DWL-Team zu empfehlen und bei weiteren Gesprächen mit potenziellen Zugängen steht man kurz vor dem Abschluss. Näheres dazu in Kürze. Wir halten euch auf dem Laufenden ;-)

Name: Lovro Roncevic
Geburtsdatum: 21.02.1995
Geburtsort: Tournai (BEL)
Staatsangehörigkeit: CRO
Bisherige Vereine: VK Šibenik, VK POŠK Split, VK Zadar 52, VK Solaris, SV Zwickau 04

Mika van Anholt



Der Center wird sich in Duisburg hauptsächlich in die Centerverteidigung einarbeiten und zählt dabei auch auf die Unterstützung der erfahrenen Routiniers im Team.

Trainer Frank Lerner sieht großes Potenzial in dem jungen Bochumer und möchte helfen, die starken körperlichen Voraussetzungen bestmöglich zu nutzen. „Mika bringt beste Voraussetzungen mit, um uns besonders in der Centerverteidigung zu unterstützen. Er passt außerdem menschlich sehr gut in unser Team, daher bin ich mir recht sicher, dass wir ihn schnell in der Bundesligamannschaft integrieren können.“
Mika trainiert bereits jetzt für den DWL-Einstieg: „Mir ist wichtig zu wissen, was ich persönlich im Wasserball erreichen kann. Ein fester Bestandteil des DWL-Teams zu werden, wäre ein großer sportlicher Erfolg für mich, daher möchte ich die Chance unbedingt nutzen und mich beweisen.“

Name: Mika van Anholt
Geburtsdatum: 14.05.1996
Geburtsort: Witten
Staatsangehörigkeit: GER
Beruf: Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik
Bisherige Vereine: SV BW Bochum
Sportliche Erfolge: DWL-Aufstiegsturnier (2016), Vizemeister 2. Liga West (2016, 2017, 2018)
Willkommen bei den 98’ern!

Gabriel Dostlebe

Der 19jährige absolviert ein Studium im kommunalen Verwaltungsdienst und hatte zugunsten der Ausbildung seine leistungssportlichen Aktivitäten reduziert und wieder für den Heimatverein WSV Schermbeck die Kappe geschnürt.

Nun will er es wieder wissen und in der DWL ProA für den DSV98 ins Wasser steigen. Bereits in den letzten Spielen auf unserer Vereinsanlage konnte sich der gebürtige Dorstener einen Eindruck von der Stimmung und dem Vereinsumfeld machen.

"Da hatte ich wirklich Gänsehaut" berichtete er im Anschluss an die erfolgreichen Aufstiegs-Finals und freut sich auf sein neues Team: "Frank Lerner war mein früherer Jugendtrainer beim ASCD. Wir standen in den letzten Jahren immer wieder in Kontakt. Frank hat mich von einem Wechsel aus Schermbeck überzeugt, um wieder auf professioneller Ebene Wasserball zu spielen und Leistung zu bringen. Für mich ist er ein herausragender Trainer, mit dem ich immer sehr gut ausgekommen bin.
Zudem kenne ich einige Spieler aus der Mannschaft und mit dem ein oder anderen habe ich schon zusammen spielen dürfen, sowohl in Schermbeck, als auch beim ASCD. Das Team ist voll mit jungen, jedoch sehr erfahrenen Spielern von denen man eine Menge lernen kann. Ich freue mich Teil einer Mannschaft zu sein, die permanent mit- und füreinander arbeitet."

Für die kommende Spielzeit hat er sich auch persönlich einiges vorgenommen: "Ich möchte mich zunächst einmal gut in die Mannschaft einleben und integrieren. Ansonsten liegt meine Priorität darin, mich selbst weiterzuentwickeln und mein Bestes zu geben, um letztendlich dazu beizutragen, am Ende der Saison so weit wie möglich oben in der Tabelle zu stehen."

Name: Dostlebe
Vorname: Gabriel
Geburtsdatum: 26.10.1998
Alter: 19
Geburtsort: Dorsten
Staatsangehörigkeit: deutsch
Bisherige Vereine: WSV Schermbeck, ASC Duisburg
Sportliche Erfolge: Deutscher Vizemeister ‘16
Spielposition: Rechte Seite
Beruf/Studium: Dualer Student, Kommunaler Verwaltungsdienst

Herzlich willkommen bei den 98'ern!

Florian Gromann

Auf der rechten Seite wird unser Bundesligateam zukünftig durch Florian Gromann unterstützt. Flo ist natürlich für die 98’er kein Unbekannter, denn sein Bruder Fabian schnürt bereits seinen einigen Jahren die Kappe für die Blau-Weißen Duisburger. Während Fabian sich studienbedingt etwas zurückziehen wird, möchte sein Bruder Florian gerne die Chance nutzen, sich im Team zu etablieren. Dabei steht bei den beiden Brüdern auch die Hoffnung im Raum, dass man doch mal das ein oder andere Spiel miteinander austragen kann, denn das war den beiden in ihrer sportlichen Laufbahn bisher noch nie möglich.
 
Wir haben auch Florian befragt:
 
Warum hast du dich dazu entschieden in der kommenden Saison für den DSV98 zu spielen?
"Es war mein Wunsch einmal mit meinem Bruder zusammen spielen zu können. Außerdem bietet der DSV98 die ideale Lösung, um Leistungssport mit dem Studium kombinieren zu können."
 
Welche Ziele hast du persönlich für die kommende Saison?
"Ich möchte mich gut in die Mannschaft integrieren und zusammen mit ihnen mindestens den Klassenerhalt sichern."
 
Name: Florian Gromann                                
Geburtsdatum: 18.04.2000
Alter: 18                              
Geburtsort: Dorsten    
Staatsangehörigkeit: Deutsch
Studium: Wirtschaftsingenieurwesen-Energiesysteme                              
Spielposition: Rechte Seite                            
Bisherige Vereine: WSV Schermbeck, ASC Duisburg
Sportliche Erfolge: Deutscher Meister U17 Bundesliga Saison 16/17,
13. Platz Junioren Europameisterschaft 2017, 3. Platz U18 Bundesliga Saison 17/18, Deutscher Pokal Herren 3.Platz, 4. Platz DWL Herren Saison 17/18

Herzlich willkommen bei den 98'ern!

Erster DWL-Neuzugang - István Keresztes

István Keresztes in der Saison 2018/2019 für den DSV98 am Start in der DWL ProA
István Keresztes in der Saison 2018/2019 für den DSV98 am Start in der DWL ProA


Auf der linken Seite wird unser Bundesligateam ab der kommenden Saison durch István Keresztes ergänzt. Der 27jährige Ungar schnürte in den letzten drei Jahren für die SV Krefeld 72 die Kappe und suchte nun eine neue sportliche Herausforderung.  Schnell waren sich die Verantwortlichen mit Trainern und Führungsspielern darüber einig, dass „Kepi“ nicht nur sportlich klasse ins Team passen würde.
Wir haben Kepi zu seiner Entscheidung befragt:

Warum hast du dich dazu entschieden in der kommenden Saison für den DSV98 zu spielen?
Ich möchte mich sportlich gerne noch weiter entwickeln. Der DSV98 hat eine wirklich sehr gute Saison gespielt. Mich reizt es zusammen mit dieser sympathischen und spielstarken Mannschaft in der A-Gruppe anzutreten, um das Potenzial mitzuerleben, das in dem Team noch steckt. Ich hoffe, dass wir auch die kommende Saison zu einer sehr guten werden lassen.

Welche Ziele hast du persönlich für die kommende Saison?
Zunächst möchte ich mich ins Team integrieren und dann mein persönliches Potenzial neu entdecken und weiter steigern. Man sagt ja, dass ein Spieler die besten Wasserballjahre mit 27-29 Jahren hat. Also schauen wir mal, ob das auf mich auch zutrifft. Ich freue mich jedenfalls sehr auf die Spiele in der A-Gruppe.

Geburtsdatum: 05.03.1991                                 
Geburtsort: Budapest                   
Staatsangehörigkeit: ungarisch
Spitzname: Kepi
Bisherige Vereine: Budapesti VSC (HU), Szentesi Vizilabda Klub (HU), Het Ravijn (NL), SV Krefeld 72,
Sportliche Erfolge: 2. Ligaplatz mit Het Ravijn und 2. Platz Pokal mit Het Ravijn,
Spielposition: Linke Seite  

Herzlich willkommen bei den 98'ern!

Profil bearbeiten?

Gib deine Email Adresse mit der du registriert bist hier ein, und ein Link wird für die Bearbeitung versendet:


Mai
30

DSV98 reist nach Köln

Am Samstag treten unsere Bundesligawasserballer um 18:00 Uhr in der Domstadt an.


Apr
05

DSV98 muss gegen Ludwigsburg wachsam sein

"Ludwigsburg ist eine der stärksten Mannschaften der Runde. Für uns ist es wichtig, dass wir gut in die Runde einsteigen, natürlich mit dem Ziel zu siegen."


Mär
21

DSV98 im letzten Heimspiel der Hauptrunde gegen Plauen

Im heimischen Schwimmstadion geht es gegen einen Lieblingsgegener um die letzten zu vergebenen Punkte.


Mär
14

Ausgerechnet jetzt – Ungewollter Trainerwechsel im DWL-Team

Christian Vollmert wird das DWL-Team bis Saisonende coachen, da Frank Lerner sich einer zwingenden Operation unterziehen muss.


Feb
13

Stadtderby am Sonntag - Das Rückspiel

Im Duisburger Schwimmstadion steht am kommenden Sonntag (17.2. um 16:00 Uhr) das Rückspiel des Duisburg-Derbys auf dem Programm.


Feb
12

U18 startet gut in die NRW-Saison

"Es ist zu erwähnen, dass die Jungs eine deutliche Leistungssteigerung seit ihrem letzten Spiel gegen den SV Krefeld 72 erfahren haben. Die Spieler haben großen Kampfgeist und immenses Engagement...


Copyright © 2019 www.dsv98.de - All rights reserved. Beste Auflösung 1024 x 768, Javascript wird verwendet