Triathleten haben sich auch für 2018 viel vorgenommen

Christian Lutz, Tobias Schütze, Frank Schulz, Sebastian Schill und Sven Elvert (vlnr.) - DSV98 Triathlon
Christian Lutz, Tobias Schütze, Frank Schulz, Sebastian Schill und Sven Elvert (vlnr.)
Tobias Schütze und Sven Elvert beim Neujahrslauf 2018 - DSV98 Triathlon
Tobias Schütze und Sven Elvert beim Neujahrslauf 2018

März 2018

Das Jahr ist gerade mal ein paar Monate alt, aber die Triathleten des Vereins waren bereits fleißig und haben den kompletten Winter zur Saisonvorbereitung genutzt. In den kalten Monaten wurde fleißig trainiert, sei es bei gemeinsamen Läufen an der Sechs Seenplatte oder bei den Trainingseinheiten montags im Memelbad oder auch sonntags in Großenbaum. 

Als 1. kleines Highlight stand für die Triathleten der 1. Duisburger Neujahrslauf am 06.01.2018 auf dem Programm. Hier zeigten sich Sven Elvert & Tobias Schütze in sehr guter Frühform. Alle 98´er wurden tatkräftig von Florian Kaiser unterstützt, der nur ein Tag später in Ratingen an der Startlinie stand. 

Am 03.02.2018 erfolgte dann das 1. große Highlight für die 98´er. Die 33. ASV Winterlaufserie startete und mit Ihr waren gleich neun 98´er am Start, auf der kleinen wie großen Serie. Erfolgreichster 98´er war nach dem 10KM-Lauf Sven Wies, mit einer Zeit von 36:18Min. Platz 18 insgesamt. Die harte Arbeit im Winter hatte sich für die meisten der 98´er ausgezahlt, es wurde die eine oder andere persönliche Bestzeit aufgestellt. 

Drei Wochen später kam es dann zum 2.Lauf der Trilogie über 7,5km bzw. 15km. 

Leider hatte die Influenza doch viele heimgesucht, so dass am Start nur noch gut sechs 98´er starten konnten. Der Wettergott hatte ebenfalls die Bedingungen erschwert, da eine geschlossene Schneedecke einen Start fast nicht ermöglicht hätte. Alle Läufer und Läuferinnen gaben Ihr Bestes und konnten am Ende stolz auf die erbrachten Leistungen sein. Besonders hervorzuheben, war hier die Leistung von Christian Lutz, der sich in der Gesamtwertung auf Platz 83 AK Platz 10 vorarbeiten konnte & Sven Wies der trotz 800 „Bonusmeter“ nach Fehlleitung im Gesamtklassement Platz 10 und in seiner AK Platz 2 belegt.


Ein Ausblick auf die weiteren Highlights des Jahres wären da im April die Deutsche Meisterschaft im Duathlon, wo Sven Wies als amtierender Deutscher Vizemeister und Sebastian Schill am Start sein werden. Am 01.05.2018 findet dann hoffentlich der 1. Swim&Run auf unserem Vereinsgelände statt mit der vereinsinternen Meisterschaft. Wir würden uns freuen hierzu zahlreicher Zuschauer begrüßen zu dürfen.
Im Juni geht es dann für drei unserer 98´er (Sven Elvert, Florian Kaiser & Sebastian Schill) beim Ironman 70.3 Kraichgau an den Start, zwei Wochen danach startet Christian Lutz beim Ironman 70.3 in Luxembourg. Sven Wies hat sich zudem im letzten Jahr für die Challenge in Samorin qualifiziert und wird u.a. gemeinsam mit Lional Sanders und Sebastian Kienle an der Startlinie stehen. Im Kraichgau dürfen wir mit Patrick Lange und Jan Frodeno vorliebnehmen. Dies macht sicherlich für alle Aktiven eine Extraportion Motivation aus!

Ebenfalls wird erstmals ein 4er Team der 98´er beim 24h-Radrennen „Rad am Ring 2018“ auf der legendären Rennstrecke des Nürburgrings (Nordschleife) teilnehmen. Hierzu wird am Wettkampftag über Facebook laufend berichtet werden, freut Euch daher jetzt schon über Berichte & Interviews aus der „Grünen Hölle“. Über den Sommer hin werden dann noch zahlreiche Veranstaltungen unserer 98´er besucht, wie der Triathlon in Gladbeck, GochNess, Niederrhein Triathlon Kalkar, Bayer Uerdingen Triathlon, Indeland Triathlon, 1000 Herzen Triathlon Essen, Triathlon Xanten & Co.

Sven Wies wird dann am 07.10.2018 beim IRONMAN Barcelona alles raushauen was geht, um eines der begehrten Tickets für den Traum vom IRONMAN Hawaii (Weltmeisterschaft) zu ergattern. Die gesamte 98´er-Familie drückt unserem Sven bei seinem Vorhaben ganz fest die Daumen und wir würden uns freuen seinen Traum am TV Gerät begleiten zu dürfen, wenn Sven sich dann mit einem Patrick Lange, Jan Frodeno und Sebastian Kienle duellieren darf.

Für das Jahr 2019 möchten wir gerne eine Mannschaft für den Ligabetrieb melden, so dass der DSV 98 auch dort vertreten ist. Hierzu suchen wir noch Interessenten (m/w).


Sollte unser Bericht jetzt den einen oder anderen von Euch, das Thema Triathlon schmackhaft gemacht haben, sprecht uns bitte an, wir freuen uns jederzeit über neue Interessierte Mitstreiter/innen. Wir sind ein bunt gemischter Haufen und bei unserem Sport ist für jeden was dabei, von der Volksdistanz (500m Schwimmen, 20km Rad und 5km Laufen) bis zur Langdistanz (3,8km Schwimmen, 180km Rad und 42,195km Laufen), egal ob jung oder alt, dick oder dünn. Also sprecht uns gerne jederzeit an, wenn Ihr Fragen habt oder interessiert seid am Abenteuer Triathlon.                 

Kontakt über triathlon[at]dsv98.de

 

Das war stark: DSV98-Triathleten blicken auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

Sven Wies Challenge Almere-Amsterdam 3.Platz
Sebastian Schill Ironman 70.3 Rügen 10.09.2017

Unser Triathlon-Team befindet sich in der Vorbereitung auf die Saison 2018. Dazu wurden die Trainingsbedingungen erneut verbessert. Montags bieten wir nun zusätzlich 2 Schwimmbahnen im Allwetterbad-Walsum, sodass wir auf mindestens ähnliche Erfolge wie in 2017 hoffen.

Hier kommt ein kleiner Rückblick zu unserem sensationell starken ersten Triathlon-Jahr!
Im Winter 2017 wurde montags fleißig an der Schwimmtechnik mit Trainerin Tanja gefeilt. In der Woche, je nach Wetterlage, gelaufen und in der Wohnung oder im Keller auf der Rolle trainiert.  Sonntags stand dann wieder ein gemeinsames Training im Schwimmbad Großenbaum an welches viele Athleten nutzten um anschließend einen gemeinsamen Langen Lauf zu absolvieren, der manchmal bis an die 30 Kilometer ging.

Im Januar ging es dann für viele schon mit den ersten Wettkampfkilometern los. Der ein oder andere startete schon bei Neujahrsläufen in der Umgebung, aber spätestens bei der Winterlaufserie des ASV Duisburg waren fast alle Athleten unseres DSV 98 im Wettkampfgeschehen. Trotz der frühen Saison zeigten sich unsere DSVl‘er in guter Form. Es purzelten etliche neue Bestzeiten. Sven Wies wurde 3. In der Gesamtwertung der großen Winterlaufserie und auch Florian Kaiser konnte mit einer Halbmarathonzeit von 1:20:47 schon früh überzeugen.

Ein weiteres Highlight war der „Wings For Live Run“ bei dem Florian Kaiser in München (https://www.wingsforlifeworldrun.com/de/de/news/highlights-des-wings-for-life-world-run-muenchen-2017-6454/)bei sehr windigen Verhältnissen für uns an den Start ging und die Marathonmarke nur um wenige Meter verfehlte.

Im Mai war es dann endlich soweit und die eigentliche Wettkampfsaison startete. Die 98’er waren in der ersten Saisonhälfte in Kamen, Gladbeck, Aldenhoven, Hennef und Ingolstadt unterwegs. Hier holte Florian Kaiser für die 98er den 10. Platz in einer Zeit von 2:15:32 auf seiner ersten olympischen Distanz.
Gleichzeitig konnte Sven Wies über die Mitteldistanz in Harsewinkel den 3. Platz holen in einer Gesamtzeit von 3:53:27. Stephan Petrasch finishte unterdessen den Rhein Ruhr Marathon bei knapp über 30 Grad!

Auch in der zweiten Saisonhälfte waren die 98er viel Unterwegs. Während Sven Wies den T³-Triathlon Düsseldorf gewinnen konnte (https://www.waz.de/sport/lokalsport/duisburg/sven-wies-haengt-in-duesseldorf-die-konkurrenz-ab-id211068815.html), machte Florian Kaiser einen weiteren Sprung und schaffte es mit dem 7. Platz das erste Mal unter die Top Ten in der Gesamtwertung. Sebastian Schill machte am gleichen Wochenende sein Debüt auf der olympischen Distanz beim Niederrhein Triathlon (https://niederrhein-triathlon-2017.racepedia.de/ergebnisse/1273) und konnte auf Anhieb eine Top 20 Platzierung erzielen. Unterdessen konnte auch Christian Lutz nach langer Verletzungspause beim Triathlon in Hamburg über die Olympische Distanz sein Comeback geben.

Die zweite Saisonhälfte begann für viele Athleten beim 1000 Herzen Triathlon in Essen (https://www.waz.de/staedte/essen/1000-herzen-triathlon-in-kettwig-id211655537.html). Sowohl auf der Sprint- als auch auf der olympischen Distanz waren unsere Athleten im Einsatz und feuerten sich untereinander an. Weitere Stationen waren dann noch der Bayer Uerdingen Triathlon, Gochness Triathlon und der Nibelungentriathlon in Xanten.

Einige besondere Highlight kamen dann zum Schluss der Saison. Sven Wies wurde auf der Sprintdistanz Deutscher Meister und bei der Challenge Almere-Amsterdam 3. in der Gesamtwertung (http://svenwies.de/3-platz-bei-der-challenge-almere-amsterdam-half/). Gleichzeitig startete Teamkollege Stephan Petrasch und konnte sich um 15 Minuten im Vergleich zu seiner letzten Mitteldistanz verbessern. Er nutzte diesen Wettkampf als Vorbereitung auf sein Saisonhighlight den Ironman Busselton in Australien am 3. Dezember.
Am gleichen Wochenende machte Sebastian Schill beim Strandräuber Ironman 70.3 sein Debüt auf der Mitteldistanz. Diese schaffte er auf Anhieb in 5:15:01.

Für die meisten der Athleten, bis auf Stephan der im Dezember noch seinen Ironman in Australien vor sich hatte, begann dann die Off-Season was bedeutet, dass für zwei bis drei Wochen die Beine hochgelegt werden ehe dann schon die Vorbereitung auf die Saison 2018 in den Startlöchern stand.
Auch die Saison 2018 ist nun mit einigen Erfolgen gestartet. Hierzu berichten wir in den kommenden Tagen und Wochen erneut.

Wer Lust hat sich unserem kleinen aber feinen Team anzuschließen, findet alle Informationen unter www.dsv98.de/triathlon oder kontaktiert uns unter triathlon[at]dsv98.de

 

 

Newsletter Anmeldung





Profiländerung oder Newsletter abbestellen, klick hier
Apr
11

JHV 2018

Bei der Jahreshauptversammlung am 10.04. konnten zahlreiche Vorstandspositionen neu besetzt werden.


Mär
14

Triathleten sind erfolgreich gestartet

Christian Lutz, Tobias Schütze, Frank Schulz, Sebastian Schill und Sven Elvert (vlnr.) - aus dem DSV98-Triathlon-Team

Auch für 2018 haben sich unsere Triathleten viel vorgenommen. Die ersten Erfolge konnten bereits verbucht werden.


Mär
07

Das war stark: DSV98-Triathleten blicken auf eine erfolgreiche Saison 2017 zurück

Unser Triathlon-Team befindet sich in der Vorbereitung auf die Saison 2018. Dazu wurden die Trainingsbedingungen erneut verbessert. Montags bieten wir nun zusätzlich 2 Schwimmbahnen im...


Feb
28

Fynn und Lewis im Einsatz

U18 Bundesliga-Highlight mit DWL PlayOFF-Spiel am Wochenende in Krefeld


Feb
25

Sieg auch im letzten Spiel

DSV98 schließt überragende Hauptrunde mit dem ersten Platz ab!


Feb
24

Hauptrundenabschluss mit rheinischem Derby

Zum letzten Spiel der Hauptrunde erwartet der DSV98 die SGW Köln am kommenden Samstag, 24.02. im Duisburger Schwimmstadion. Angeschwommen werden alle Partien des letzten Spieltags zeitgleich um 18:00...


Copyright © 2018 www.dsv98.de - All rights reserved. Beste Auflösung 1024 x 768, Javascript wird verwendet