6 Spiele, sechs Siege

Verletzungssorgen plagten das DWL-Team, daher wurde es am Ende noch mal knapp.



Die Mannen um Trainer Frank Lerner konnten sich wieder einmal durch eine geschlossene Teamleistung auszeichnen und gewinnen knapp 7:8 in Hamburg.

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen unter keinem guten Stern, so fielen unter der Woche einige Spieler krankheits- und verletzungsbedingt aus, doch wieder einmal konnten wir diese Ausfälle durch unsere mannschaftliche Stärke ausgleichen.

Das erste Viertel begann sehr verhalten, so ließen wir einige Großchancen liegen und fanden nicht so recht in Spiel.

Es dauerte sechs Minuten, ehe Ben Boffen mit seinem ersten Treffer des Tages die 0:1 Führung erzielen konnten.

Das anschließende 0:2 konnten die Hamburger kurz vor Ende des Abschnitts kontern, so ging es mit einer 1:2 Führung zugunsten der 98er in die Viertelpause.

Das zweite Viertel begann ähnlich, so schlichen sich zu viele Abschlussfehler ins Angriffsspiel ein. Es ging mit einer 3:4 Führung in die Halbzeit.

In der der Halbzeitpause mahnte Coach Frank Lerner nochmal zur Ruhe und Konzentration, die 3:4 Führung weiter auszubauen.

Die Worte zeigten Wirkung und das dritte Viertel konnte durch Tore von Ben Boffen und Philip Kalberg 0:3 gewonnen werden.

Im letzten Abschnitt wurde es noch einmal hektisch und wir konnten erst zwei Sekunden vor Ende den entscheidenden Ball abfangen und somit stand fest, die Punkte gehen nach Duisburg.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Frank Lerner:

„Wir konnten die verletzungsbedingten Ausfälle von Niclas Becker und Nils Elsenpeter sehr gut kompensieren und haben wieder einmal eine tolle Teammoral gezeigt.Da es am Ende noch einmal hektisch wurde sind wir ja inzwischen gewohnt, hier haben meine Spieler sehr besonnen agiert und die zwei Punkte gesichert.“


Ben Boffen:

„Das war eines unserer schlechteren Spiele, doch auch dies kommt vor. Letztendlich haben wir die Punkte nach Duisburg geholt und können nun 2 Wochen die Verletzungen regenerieren um dann am 16.12.17 die nächsten Punkte in Köln zu entführen.“

Viertelergebnisse:1:2, 2:2, 0:3, 4:1

Aufstellung DSV98 (Tore in Klammern):

Tomislav Bujas, Jan Obschernikat, Frederic Schüring (2),Erik Wedekind (1), Fabian Gromann, Marius Glasmacher, Mihael Petrov, Max Schöpp, Michael Werner, Ben Boffen (3), Ben Brauer, Philipp Kalberg (2)

Trainer: Frank Lerner

Kapitän: Frederic Schüring

Spieler des Tages: Ben Boffen

Zuschauer: ca. 120 (davon 9 mitgereiste Duisburger)




Newsletter Anmeldung





Profiländerung oder Newsletter abbestellen, klick hier
Okt
09

Wahnsinn!! Sven ist für die WM qualifiziert!

Sven Wies holt beim Ironman Barcelona die Qualifikation zur WM 2019 auf Hawaii - Stephan Petrasch mit neuer persönlicher Bestzeit.


Okt
05

Schwimmer auf Erfolgskurs

Bei den Duisburger Stadtmeisterschaften 2018 sahnten die 98'er wieder reichlich Medaillen ab


Sep
07

David und Udo Greine

Zwei junge und talentierte DWL-Neuzugänge, die ganz sanft integriert werden sollen…


Aug
06

Lovro Roncevic - Kroatische Verstärkung der Abwehr

Auf der Suche nach einem Centerverteidiger sind die 98’er fündig geworden. Vom ostdeutschen Zweitligisten SV Zwickau 1904 wechselt Torjäger Lovro Ron?evi? an die Wedau.


Aug
04

DWL-Neuzugang: Mika van Anholt

Vom SV BW Bochum stößt der 22jährige Elektroniker für Energie- und Gebäudetechnik Mika van Anholt zu den 98’ern.


Jul
09

19jähriger Linkshänder Gabriel Dostlebe wird 98'er!

Der DSV98 bekommt in der DWL ab der kommenden Saison Verstärkung durch den ambitionierten Linkshänder Gabriel Dostlebe.


Copyright © 2018 www.dsv98.de - All rights reserved. Beste Auflösung 1024 x 768, Javascript wird verwendet