6 Spiele, sechs Siege

Verletzungssorgen plagten das DWL-Team, daher wurde es am Ende noch mal knapp.



Die Mannen um Trainer Frank Lerner konnten sich wieder einmal durch eine geschlossene Teamleistung auszeichnen und gewinnen knapp 7:8 in Hamburg.

Die Vorzeichen für dieses Spiel standen unter keinem guten Stern, so fielen unter der Woche einige Spieler krankheits- und verletzungsbedingt aus, doch wieder einmal konnten wir diese Ausfälle durch unsere mannschaftliche Stärke ausgleichen.

Das erste Viertel begann sehr verhalten, so ließen wir einige Großchancen liegen und fanden nicht so recht in Spiel.

Es dauerte sechs Minuten, ehe Ben Boffen mit seinem ersten Treffer des Tages die 0:1 Führung erzielen konnten.

Das anschließende 0:2 konnten die Hamburger kurz vor Ende des Abschnitts kontern, so ging es mit einer 1:2 Führung zugunsten der 98er in die Viertelpause.

Das zweite Viertel begann ähnlich, so schlichen sich zu viele Abschlussfehler ins Angriffsspiel ein. Es ging mit einer 3:4 Führung in die Halbzeit.

In der der Halbzeitpause mahnte Coach Frank Lerner nochmal zur Ruhe und Konzentration, die 3:4 Führung weiter auszubauen.

Die Worte zeigten Wirkung und das dritte Viertel konnte durch Tore von Ben Boffen und Philip Kalberg 0:3 gewonnen werden.

Im letzten Abschnitt wurde es noch einmal hektisch und wir konnten erst zwei Sekunden vor Ende den entscheidenden Ball abfangen und somit stand fest, die Punkte gehen nach Duisburg.

Stimmen zum Spiel:

Trainer Frank Lerner:

„Wir konnten die verletzungsbedingten Ausfälle von Niclas Becker und Nils Elsenpeter sehr gut kompensieren und haben wieder einmal eine tolle Teammoral gezeigt.Da es am Ende noch einmal hektisch wurde sind wir ja inzwischen gewohnt, hier haben meine Spieler sehr besonnen agiert und die zwei Punkte gesichert.“


Ben Boffen:

„Das war eines unserer schlechteren Spiele, doch auch dies kommt vor. Letztendlich haben wir die Punkte nach Duisburg geholt und können nun 2 Wochen die Verletzungen regenerieren um dann am 16.12.17 die nächsten Punkte in Köln zu entführen.“

Viertelergebnisse:1:2, 2:2, 0:3, 4:1

Aufstellung DSV98 (Tore in Klammern):

Tomislav Bujas, Jan Obschernikat, Frederic Schüring (2),Erik Wedekind (1), Fabian Gromann, Marius Glasmacher, Mihael Petrov, Max Schöpp, Michael Werner, Ben Boffen (3), Ben Brauer, Philipp Kalberg (2)

Trainer: Frank Lerner

Kapitän: Frederic Schüring

Spieler des Tages: Ben Boffen

Zuschauer: ca. 120 (davon 9 mitgereiste Duisburger)




Newsletter Anmeldung





Profiländerung oder Newsletter abbestellen, klick hier
Dez
17

Der Meister kommt!

Stoppt euer Weihnachts-Shopping, denn der amtierende Meister Waspo Hannover ist zu Gast am 22.12. um 16:00 Uhr


Dez
08

Pokal-Aus gegen Bayer Uerdingen

98’er konnten ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden und verloren in Krefeld deutlich mit 14:8.


Dez
06

DSV98 im NRW-Derby gegen Bayer gefordert

Auch auf die Führungsspieler Philipp Kalberg wird es am Samstag besonders ankommen (von Ronald Oppelt)

Im Deutschen Wasserball Pokal kommt es zum NRW Derby zwischen dem DSV98 und dem linksrheinischen Nachbarn Bayer Uerdingen 08.


Dez
06

Zwote auf Erfolgskurs

In der Zweiten läuft es blendend: Auch beim SV Bayer wurde ein Sieg einfgafahren


Dez
02

Stadtderby geht erwartungsgemäß an den ASCD

Volles Haus, tolle Stimmung - das war das erste Stadtderby nach 20 Jahren


Nov
25

DSV98 verpasst die Chance auf Punkte

In Plauen müssen sich die 98'er 14:7 geschlagen geben.


Copyright © 2019 www.dsv98.de - All rights reserved. Beste Auflösung 1024 x 768, Javascript wird verwendet